Beyond the screen

 

Es freut mich, auf die erste Ausgabe des neuen Quarterly-Newsletters von SWISS FILMS hinweisen zu dürfen. Viermal im Jahr informiert der Verband künftig über seine Aktivitäten. Mit der Schweiz als Gastland des “Marché du Film“ in Cannes stehen Innovation und Filmschaffen der Schweiz im weltweiten Schaufenster. In dieser ersten Ausgabe habe ich die Freude und Ehre, vorgestellt zu werden.

Nominiert für den Goldenen Bären

Berlin 1942. Hilde ist verliebt. In Hans. In ihrer Leidenschaft vergessen die beiden oft Krieg und Gefahr. Dann sind sie nur zwei junge Menschen am Beginn ihres Lebens. Hilde bewundert den Mut ihres Liebsten. Er bewegt sich in Widerstandskreisen. Sie selbst ist eher ängstlich, beteiligt sich aber immer beherzter an den Aktionen einer Gruppe, die man später die „Rote Kapelle“ nennen wird. Es ist der schönste Sommer ihres Lebens. Als er sich neigt, werden alle verhaftet. Und Hilde ist im achten Monat schwanger. Im Gefängnis bringt sie ihren Sohn zur Welt und entwickelt eine Kraft, die ihr niemand zugetraut hätte.

IN LIEBE, EURE HILDE ist die achte gemeinsame Arbeit von Regisseur Andreas Dresen und Drehbuchautorin Laila Stieler. IN LIEBE, EURE HILDE basiert auf der wahren Geschichte von Hilde und Hans Coppi, die in Berlin-Plötzensee hingerichtet wurden.

Rachel hat die Rolle der jüdischen Schauspielerin Ella Karma übernommen, geboren als Ella Friedländer 1886 in Rixdorf, dem Teil Berlins, der damals für „Musike“ und andere Unterhaltung berühmt war. Sie wurde zunächst Schauspielerin. Ihr Spezialfach war die sentimentale Liebhaberin. Sie heiratete den Schauspieler Josef Karma. Nach der Scheidung war sie Agentin für Schauspieler*innen und leitete ein Ballett, das im Café Fandango auftrat.

Vier Jahre lebte sie in der Albrechtstraße in Berlin-Mitte, bis sie im November 1938 als Untermieterin zu ihrer Freundin und deren Mann nach Friedenau ziehen musste. Später leitete sie eine Reformküche für bedürftige Berliner, tauchte dann unter und wurde bei einem Fluchtversuch in die Schweiz gefasst. Im Juni 1944 wurde sie nach Auschwitz deportiert. Die Befreiung des Lagers durch die Rote Armee erlebte sie noch, starb allerdings wenig später an Lungentuberkulose.

Der Ehe mit Josef Karma entstammt der Sohn Franz, der vormalige Verlobten von Hilde, der 1939 nach Skandinavien fliehen musste, weil er als Kopf der Widerstandsgruppe aufgeflogen war und erst 1946 nach Berlin zurückkehrte.

Regie: Andreas Dresen
Drehbuch: Laila Stieler
Kamera: Judith Kaufmann
Produktion: Pandora Film
Casting: Karen Wendland

Friedas Fall – Abgedreht

 

Nach intensiver Zusammenarbeit sind nun die Dreharbeiten zum Schweizer Kinofilm FRIEDAS FALL zu Ende gegangen. In der Verfilmung eines aufwühlenden Schicksals, das 1904 die Schweiz erschütterte und Fragen zu Scham, Ethik, Moral und Emanzipation im Justizwesen aufwarf, stand sie in der Rolle der Erna Gmür im Hauptcast neben Stefan Merki, Julia Buchmann und Max Simonischek vor der Kamera.

Regie: Maria Brendle
Produktion: Condor Films
Casting: Glaus & Gut.

 

Blinder Fleck – Aktueller Zürcher Tatort jetzt in der Mediathek

Auch die die zweite SRF-Tatort-Folge 2023 BLINDER FLECK ist beim Publikum ausserordentlich gut angekommen. Mit dem 6. Fall aus Zürich hat sich der Schweizer Tatort beim deutschen Publikum etabliert. BLINDER FLECK ist mit 30.1% Marktanteil in Deutschland der erfolgreichste Schweizer Tatort seit 1993. Zu sehen in der Mediathek.

The Swarm gewinnt den deutschen Fernsehpreis

DER SCHWARM, unter Mitwirkung von Rachel, hat den diesjährigen DEUTSCHEN FERNSEHPREIS im Wettbewerb BESTER MEHRTEILER gewonnen.

Regie: Luke Watson, Barbara Eder, Philipp Stölzl
Produktion: ndF International Production GmbH
Casting: Paushali Banik

Neumatt Drehstart 3. Staffel

Drehstart! Die 3. Staffel der Netflix-Serie NEUMATT hat begonnen, in der Rachel erneut die Ensemble-Hauptrolle Katharina Wyss übernommen hat.

Regie: Bettina Oberli, Cosima Frey
Produktion: Zodiac Pictures
Casting: Glaus & Gut

Release 2. Staffel NEUMATT

 

Die acht Episoden der 2. Staffel von «Neumatt» werden als Doppelfolgen jeweils am 05., 06., 08. und 09. Februar 2023 bei SRF 1 im TV ausgestrahlt. Alle Episoden sind ab 05. Februar auf Play Suisse und Play SRF online abrufbar.

Die Premierenfeier fand am 22. Januar 2023 im Rahmen der 58. Solothurner Filmtage statt.

Die 1. Staffel von «Neumatt» kann bereits jetzt über Play Suisse und Play SRF gestreamt werden.